Fahrradschloss

Es gibt eine große Auswahl an Fahrradschlössern. Im Lauf der Zeit haben sich alleine im Schutzmechanismus beziehungsweise in den Bauweisen unterschiedliche Fahrradschlossarten entwickelt. Nachfolgend erhält man einen Überblick über die gängigen Fahrradschlösser.

Bügelschloss
Dieses Fahrradschloss gilt als das sicherste. Es ist jedoch ebenso in der obersten Preisklasse zu finden, und hat den besten Ruf. Daher wird es ebenso von zahlreichen öffentlichen Stellen wie von den Versicherungen oder der Polizei als sicherstes Fahrradschloss bezeichnet. Das Bügelschloss besteht aus einem entsprechend großen Stahlbügel. Dieser ist oft mit Kunststoff überzogen. Bügelschlösser zählen damit ebenso zu den schwersten Schlössern, da diese nahezu zwei Kilogramm wiegen.

Faltschloss
Faltschlösser sind wie Zollstöcke aufgebaut. Diese bestehen aus langen und starren Gliedern. Durch Gelenke sind diese miteinander verbunden. Aufgrund dieses Aufbaus kann man sie perfekt zusammenstauen. Faltschlösser zählen auch zu den sehr sicheren Fahrradschlössern. Sie können in dem Bereich Sicherheit mit den Bügelschlössern mithalten.

Kettenschloss
Zu den begehrtesten Fahrradschlössern gehört das Kettenschloss. Preislich liegt es oft unter den Bügel- und Faltschlössern sowie über den Kabelschlössern. Und selbst in puncto Sicherheit liegen die Kettenschlösser unter den Bügel- und Faltschlössern, jedoch stark über den Kabelschlössern. So ist das Kettenschloss insbesondere für den Gelegenheitsradfahrer, die ein nicht allzu teures Fahrrad besitzen, eine hervorragende Wahl.

Kabelschloss
Das Kabelschloss hat als Fahrradschloss die geringste Schutzwirkung. Es zählt jedoch ebenso zu den preiswertesten Fahrradschlössern.

Wie man das Zweirad zusätzlich gut schützen kann
Neben dem Erwerb eines hervorragenden Fahrradschlosses gibt es ebenso weitere Möglichkeiten, die Wahrscheinlichkeit eines Zweiraddiebstahls zu verringern. Als Erstes ist es wichtig, dass man sein Fahrrad auf keinen Fall in nicht beleuchtete und einsame Gassen abstellt. Auch sollte man sein Fahrrad keineswegs vor der Haustür stehen lassen, insbesondere wenn man es in den Hausflur oder in die Garage hineinstellen kann. Wenn nötig, dann schließt man das Zweirad noch mit einem weiteren Fahrradschloss ab.

Welche Fahrradschlösser sind wirklich sicher:

Schreibe einen Kommentar