Bodensee-Königssee-Radweg

Das bayerische Voralpenland ist die Heimat des Bodensee-Königssee-Radweg. Er verbindet wie kein anderer Radweg diese beiden Regionen und bietet hier eine optimale Urlaubsmöglichkeit in einer der schönsten Regionen Deutschlands. Der Weg führt quer durch das Alpenland, damit sind natürlich Steigungen aber auch schöne Gefälle in diesem Radweg möglich.

Bad Reichenhall erleben
Direkt am Bodensee-Königssee-Radweg liegt die Stadt Bad Reichenhall. Hier kommt eine der größten Salzvorkommen Deutschlands zum Vorschein. Wer gerne einmal direkt Salz ab Werk mit nach Hause nehmen möchte, der ist hier genau richtig. Darüber hinaus lädt das Besucherbergwerk zur Besichtigung ein. Hier geht es in Original Kluft mit dem Grubenzug durch das Salzbergwerk. Dies ist gerade an heißen Tagen eine willkommene Abwechslung zur Strecke am Bodensee-Königssee-Radweg. Die Stadt Bad Reichenhall besticht zudem zusätzlich durch ihre Altstadt mit zahlreichen günstigen Übernachtungsmöglichkeiten.

Der Bodensee ist das schöne Ende dieses Radweges
Der Bodensee-Königssee-Radweg endet, wie der Name schon sagt am Bodensee. Wahlweise ist das auch der Startpunkt. Egal wie man es nimmt ist die Region am Bodensee ideal um auch einige Tage dort zu verbringen. Neben dem Pfänder lädt hier der See zum Verweilen ein. Zahlreiche Schiffe befahren den See zu den unterschiedlichen kleinen Orten rund um den See. Der Bodensee-Königssee-Radweg zeigt hier seine schönste Seite.

Bodensee-Königssee-Radweg

Schreibe einen Kommentar