Adventskalender für Kinder

Ein Adventskalender für Kinder gehört einfach dazu, wenn es darum geht, kleineren oder größeren Kindern eine Freude zu machen. Dabei ist der Adventskalender für Kinder nicht nur für die Beschenkten ein wahres Fest. Auch diejenigen, die den Adventskalender für Kinder gestalten, haben die Möglichkeit, ihre Kreativität zu entfalten. Wer das nicht möchte, kann allerdings auch auf eine breite Auswahl im Handel zurückgreifen.

Was macht einen Adventskalender für Kinder aus?

Ein Adventskalender für Kinder hat bestimmte Eigenschaften, die ihn vom Kalender für Erwachsene unterscheiden. Dazu gehört natürlich, dass der Inhalt kindgerecht sind. Süßigkeiten mit Alkohol oder nicht kindgerechte Geschenke haben in ihm nichts verloren. Auf der anderen Seite passen in den Adventskalender für Kinder neben für Kinder geeigneten Süßigkeiten auch kleinere Spielsachen aller Art. Das ist vor allem für gesundheitsbewusste Eltern eine gute Idee, die nicht möchten, dass ihr Kind zu viel Süßes isst. Ein Kompromiss sind gemischte Kalender, die Schokolade und Spielzeug enthalten. Ein weiteres Merkmal der Adventskalender für Kinder ist das Äußere. Sie sind häufig mit Motiven versehen, die Kinder mögen. Dabei kann es sich zum Beispiel um Zeichentrickfiguren handeln. Auch Tiere sind in diesem Zusammenhang sehr beliebt.

Einen Adventskalender für Kinder selbst gestalten oder kaufen?

Wenn es darum geht, ob der Adventskalender selbst gebastelt oder gekauft werden soll, gibt es kein „Besser“ oder „Schlechter“. Beide Varianten sind etwas, worüber sich jedes Kind freut. Hier geht es eher darum, ob ein Elternteil Lust und Zeit für die kreative Gestaltung hat oder ob ein gekaufter Kalender unkomplizierter verfügbar ist. Manche Kinder haben sogar besonderes Glück und bekommen beide Varianten geschenkt.

Video über den Play Doh Adventskalender 2015:

Schreibe einen Kommentar